Albert Einstein wider Vorurteile und Denkgewohnheiten - download pdf or read online

By Horst Melcher

In der vorliegenden Schrift wird gewissermaßen ein Querschnitt durch Einsteins Denken und Schaffen auf den verschiedensten Gebieten - vornehmlich außerhalb der Physik - aufgezeigt, wobei das bei Einstein so häufig auftretende Wort "Vorurteil" im Mittelpunkt der Betrachtungen steht. An Hand einer Vielzahl von Bei­ spielen, die sich auf die Problemkreise "Vorurteil" und "Denkgewohnheit" beziehen, soll ein Einblick in Einsteins Denkweise gegeben werden. Dabei werden sowohl Einsteins Ringen um Erkenntnisfortschritt deut­ lich als auch seine damit verbundenen lebenslangen An­ strengungen zur Überwindung von Vorurteilen, z. B. durch kritisches Prüfen und Erkennen von Denkgewohn­ heiten. Im engen Zusammenhang damit steht seine konse­ quente Ablehnung von Dogmatismus aller Spielarten sowie sein glühendes Interesse für die Entwicklung menschlicher Formen des Zusammenlebens. Einsteins Äußerungen sind eine Fundgrube für jeden, der sich für deren Wirkung und Rückwirkung auf die wissenschaftliche, historische und politische scenario der jüngsten Geschichte interessiert. Die ungewöhnlich lebendige und eindrucksvolle Sprachkunst Einsteins und seine Persönlichkeitsausstrahlung haben mit dazu bei­ getragen, klassisches Denken zu überwinden, über­ zeugende Antworten auf prekäre Fragen zu geben, die Zeitgenossen auf neue Wege der Physik zu leiten und Fesseln überlebter Vorstellungen und autoritärer Tra­ ditionen zu sprengen. Einstein führte zeitlebens einen leidenschaftlichen Kampf gegen jeglichen sich auf automobile­ rität stützenden Glauben und gegen blinden Gehorsam.

Show description

Read or Download Albert Einstein wider Vorurteile und Denkgewohnheiten PDF

Best german_10 books

Read e-book online Vorsprung durch Sympathie: Sanfter führen, motivieren und PDF

Nur durch kommunikatives Verhalten lassen sich persönlicher Lebensvorsprung und unternehmerischer Erfolg dauerhaft in Einklang bringen.

Berufliche Sozialisation im Referendariat: Eine empirische by Arno Giesbrecht PDF

Gegenstand dieses Forsehungsberiehts ist der Vorbereitungs dienst als Teil der professionellen Sozialisation von Berufs schullehrern. Die Studie ist Ergebnis fUnfj hriger For schungsarbeiten. Erste AnstoBe zur Besehaftigung mit dem Themenkreis ergaben sieh vor ungefahr aeht Jahren aus Meinen Erfahrungen als Referendar, spater aueh als Mentor sowie dureh die Mitarbeit in der Arbeitsgruppe "Berufliehe Soziali sation" im Lehrerzentrum Kassel.

Get Medien und politischer Prozeß: Politische Öffentlichkeit und PDF

Dr. Otfried Jarren ist Direktor des Hans-Bredow-Instituts für Rundfunk und Fernsehen an der Universität Hamburg sowie Professor für Journalistik mit dem Schwerpunkt Kommunikations- und Medienwissenschaft am Institut für Journalistik der Universität Hamburg. Dr. Heribert Schatz ist Professor für Politische Wissenschaft mit dem Schwerpunkt Deutsche Politik und Politische Kommunikation an der Gerhard-Mercator-Universität Duisburg.

Die Energiefrage: Bedarf und Potentiale, Nutzung, Risiken by Klaus Heinloth PDF

Bei der 2. Auflage wurde ein "update" aller aktuellen Daten vorgenommen. Folgende wesentliche Ergänzungen sind eingefügt: Fossile Brennstoffe: Mögliche Ausbeutung von Methanhydrat-Vorkommen ("brennendes Eis"), Brennstoffzellen + Klein-Turbinen-Anlagen zur dezentralen Strom- und Wärme-Versorgung. Klimawandel / globale Erwärmung: Aktuelle Befunde und Entwicklungen.

Additional info for Albert Einstein wider Vorurteile und Denkgewohnheiten

Sample text

Aber Spekulationen, die sich als unfruchtbar und irreführend erwiesen haben, müssen über Bord geworfen werden - auch das gehört zu den Notwendigkeiten. wissenschaftlicher Erkenntnisvertiefung. " [18, S. 195] Einsteins Theorien waren von einer besonderen Art, von einer bis dato nicht bekannten Qualität. Er hatte eine "Abneigung gegen das halb-empirische Theoretisieren, das zwar praktisch sehr brauchbar, für die tiefere Erkenntnis aber wenig ergiebig ist" [10, S. 407]. Auf Grund einer solchen Haltung dieses einzigartigen Theoretikers par excellence mag auch verständlich erscheinen, daß er den gegenwärtig in der Quantenmechanik erreichten Stand nur als einen Übergangszustand betrachtet, der nach größerer Verallgemeinerung strebt.

225] (1926) LEOPOLD INFELD, Assistent und Mitarbeiter von Albert Einstein erinnert sich an folgenden Ausspruch Einsteins : "Gott kümmert sich nicht um unsere mathematischen Schwierigkeiten. " [17, S. 63] Am bekanntesten aber ist sein Ausspruch im Zusammenhang mit seiner kritischen Haltung zur statistischen Interpretation der Quantentheorie, die er auf die kurze Formel brachte "Der Alte würfelt nicht". Einstein bediente sich in seiner anschaulichen Ausdrucksweise auch des Terminus "Teufel": "Mit der Lösung des Strahlungsproblems ist es wieder nichts.

Der Weg des wissenschaftlichen Fortschritts wird durch solche Irrtümer oft für längere Zeit ungangbar gemacht. Es ist deshalb durchaus keine müßige Spielerei, wenn wir darin geübt werden, die längst geläufigen Begriffe zu analysieren und zu zeigen, von welchen Umständen ihre Berechtigung und Brauchbarkeit abhängt, wie sie im einzelnen aus den Gegebenheiten der Erfahrung herausgewachsen sind. Dadurch wird ihre allzugroße Autorität gebrochen. 1. Erkenntnistheoretische Fragen 57 Einsteins kritische Einstellung gegenüber "Denknotwendigkeiten" kommt in seiner folgenden Betrachtung zum Ausdruck: "Begriffe und Begriffssysteme erhalten die Berechtigung nur dadurch, daß sie zum Überschauen von Erlebniskomplexen dienen; eine andere Legitimation gibt es für sie nicht.

Download PDF sample

Rated 4.39 of 5 – based on 50 votes